Naomi Campbell

Naomi Campbell:
Naomi Campbell (* 22.05.1970) ist ein englisches Supermodel. Sie wurde Ende der 1980er und Anfang der 1990er zu einen von drei meistgebuchten Models, und gehörte zu den "Big Six" - ein Begriff, der in der Modeindustrie für die sechs erfolgreichsten Supermodel der 1990er steht. Neben ihrer Modelkarriere, ist Campbell vor allem für ihre Liebschaften und Wutausbrüche bekannt, von denen die Medienlandschaft oft Bericht erstattet. 
Stand: 09. Oktober 2012 

Foto:



Steckbrief:


Geburtsname: Naomi Campbell
Geburtsdatum: 22. Mai 1970 
Geburtsort:  Streatham, South London, England, Großbritannien
Nationalität: Engländerin
Ethnie: Jamaikanerin, Chinesin
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Braun
Größe: 1,77m
Gewicht: 51kg
Maße: 86-61-87
Fokus: High Fashion, Kommerz
Agentur: - Marilyn Agency (Paris, New York)
             - d'Management group (Mailand)
             - Scoop Models (Kopenhagen)

             - Artform (Tel Aviv)
             - Way Model Management (São Paulo)
             - TESS Management (London)
             - Elite Model Management (Barcelona) 
             - Priscilla's Model Management (Sydney)
 
Biografie:

Anfänge:
 
Naomi Campbell wurde in Streatham, South London als Tochter von Valerie Morris geboren, einer in Jamaika geborenen Ballett-Tänzerin. Auf Wünschen ihrer Mutter, lernte Campbell ihren biologischen Vater nie kennen, der ihre Mutter verließ, als diese im vierten Monat schwanger war. Der Name ihres Vaters taucht auch nicht in ihrer Geburtsurkunde auf. Campbells Nachname stammt aus der zweiten Ehe ihrer Mutter. Ihr Halbbruder Pierre wurde 1986 geboren. Campbell ist afro-jamaikanischer sowohl als auch chinesisch-jamaikanischer Abstammung. Die Mutter ihres Vaters war eine chinesischstämmige Jamaikanerin mit dem Nachnamen Ming. 
 
Die ersten Jahre ihres Lebens verbrachte Campbell in Rom, wo ihre Mutter als Tänzerin arbeitete. Mit der Rückkehr nach London, wurde Campbell in die Obhut ihrer Großmutter Ruby gegeben, während ihre Mutter mit der Tanztruppe Fantastica auf Europa-Tournee ging. Im Alter von fünf Jahren wurde Campbell auf der Barbara Speake Stage School eingeschult und wurde mit zehn in die Italia Conti Academy of Theatre Arts aufgenommen, wo sie Ballett lernte und ihren Abschluss machte. Sie besuchte außerdem die Dunraven School und die London Academy for Performing Arts.
 
Karriere:
 
- 1978-1982: Karriere als Kind - 
 
Im Jahre 1978 erschien Naomi mit sieben Jahren im Videoclip zu “Is This Love?” von Bob Marley. Im selben Jahr spielte sie Schneewittchen in zwei Episoden von The Chiffy Kids, einer TV-Serie der Children's Film Foundation. 1982 legte sie eine Stepptanz-Einlage in Culture Clubs “I‘ll Tumble 4 Ya”-Musikvideo hin. Die Italia Conti Stage School sprach dafür verantwortlich, dass sie für das Musikvideo gecastet wurde. 
 
- 1986-1997: Karriere als Supermodel-
 
1986 wurde Campbell mit 15 Jahren von Beth Boldt, Chefin der Synchro Models Agency, beim Bummeln in Covent Garden entdeckt. Nur einige Zeit später, kurz vor ihrem 16. Geburtstag, kam Campbell auf das Cover der britischen ELLE. Ihre Modelkarriere ging steil bergauf, nachdem sie für Gianni Versace, Azzedine Alaïa und Isaac Mizrahi über den Laufsteg lief, und von renommierten Modefotografen wie Herb Ritts, Bruce Weber und Peter Lindbergh

Von l. nach r.: Naomi Campbell, 
Linda Evangelista, Tatjana Patitz,
Christy Turlington & Cindy Crawford 
abgelichtet wurde. Ende 1980er erreichte Campbell ihren Karrierehöhepunkt als sie mit den Models Christy Turlington und Linda Evangelista zur "Trinity" ernannt wurde - die drei gefragtesten Models ihrer Generation.
 
Wann immer Campbell sich Diskriminerung entgegensah, erhielt sie stets Unterstützung von ihren Freunden. Sie zitierte Turlington und Evangelista, die zu Dolce & Gabbana meinten: "Wenn ihr Naomi nicht nutzt, dann bekommt ihr uns nicht". In Dezember 1987 zierte Campbell, als erstes schwarzes Model seit 1966, das Cover der britischen Vogue. In August 1988 wurde sie das erste schwarze Model überhaupt, das auf das Cover der französischen Vogue kam, nachdem ihr Freund und Mentor, der Modedesigner Yves Saint Laurent, das Magazin damit drohte, als Inserent abzuspringen, wenn sie weiterhin verweigern, schwarze Models auf das Cover zu bringen. Im darauffolgenden Jahr erschien Campbell auf dem Cover der September-Ausgabe der amerikanischen Vogue. Dies bedeutete, dass zum ersten Mal ein schwarzes Model die September-Ausgabe zierte; die größte und wichtigste Ausgabe des Jahres.   
 
Im Januar 1990 zierte Campbell, die vom Interview Magazin als "amtierendes Megamodel unter ihnen alle" bezeichnet wurde, mit Christy Turlington, Linda Evangelista, Cindy Crawford und Tatjana Patitz das Cover der britischen Vogue. Das Kult-Cover wurde von Peter Lindbergh geschossen. Die selbe Besetzung tauchte auch in dem Musikvideo "Freedom! '90" von George Michael auf. Zu der Zeit wurde sie mit Turlington, Crawford, Evangelista und Claudia Schiffer von der Modeindustrie als Supermodels bezeichnet. Mit der damaligen Newcomerin Kate Moss, bildeten sie die "Big Six". 
 
In März 1991 fand ein entscheidener Moment in der sogenannten Supermodel-Ära statt, als Campbell Hand in Hand mit Turlington, Evangelista und Crawford auf der Modenschau von Versace zum lief und zum Song "Freedom! '90" mitsangen. Im selben Jahr erschien sie in dem Michael Jackson-Musikvideo "In the Closet". In April 1992 posierte Campbell mit anderen Topmodels für das Cover der hundertjährigen Jubiläumsausgabe der amerikanischen Vogue. Im selben Jahr erschien Campbell in dem kontroversen Buch Sex von Madonna, in dem sie nackt mit Madonna und den Rapper Big Daddy Kane zu sehen ist. 
 
Im Jahre 1993 zierte Campbell zwei Mal das Cover der amerikanischen Vogue. Zunächst in April mit Christy Turlington, Claudia Schiffer, Stephanie Seymour und Helena Christensen und dann solo in Juni. Jene Plateau-Schuhe, mit denen Campbell bekanntlich auf der Modenschau von Vivienne Westwood hinfiel, wurden später im Victoria und Albert Museum in London ausgestellt. Trotz ihrer Modelerfolge, wurde Campbell in September 1993 von ihrer Modelagentur Elite Model Management gefeuert, die sie siet 1987 repräsentiert hatte. Ihre Entlassung wurde damit begründet, dass "Kein Geldbetrag oder Prestige kann die weitere Misshandlung [der Mitarbeiter und Klienten] rechtfertigen". Elite-Gründer John Casablancas beschrieb Campbell als "manipulativ, hinterhältig, unhöflich und unmöglich". 
  
Mitte der 1990er: Anderweitige Karrieren:
 
- Musik & Film -
 
Campbell erschien in zahlreichen Musikvideos. Anfänglich als einfache Staffage im  Musikvideo  “Is This Love?” von Boby Marley aus dem Jahre 1978 und The Wailers, erschien sie als bekanntes Gesicht in Videoclips von Nelly, Michael Jackson, Culture Club, Diddy, Jay-Z, The Notorious B.I.G., Usher, George Michael, Prince, Macy Gray und im Madonnas “Erotica”-Videoclip von 1992. 
 
Im Jahre 1994 versuchte sich Campbell selbst als Sängerin und veröffentlichte ihr Debütalbum mit dem Titel “Babywoman”, ein Nickname, der ihr vom Modedesigner Rifat Ozbek gegeben wurde. Obwohl das Album von Kritikern zerrissen und die erste Single-Auskopplung "Love and Tears" floppte, konnte sich das Album in Japan als Erfolg erweisen und verkaufte sich weltweit eine Millionen mal.  Einen musikalischen Erfolg hatte sie jedoch mit dem japanischen Sänger Toshinobu Kubota gehabt. Ihre Kollaboration “La La La Love Song” landete auf Platz 1 der japanischen Single-Charts. Im selben Jahr sang sie auf dem Quincy Jones-Album “Q‘s Juke Joint” und war auf dem Vanilla Ice-Song “Cool as Ice” zu hören. 
 
Campbell versuchte sich auch als Schauspielerin und gab ihr Filmdebüt in dem 1991er-Film Cool as Ice. Sie erschien bisher in 16 Filmen und 4 Dokumentationen über die Modeindustrie. Campbell erschien auch in vielen TV-Serien, darunter Der Prinz von Bel-Air, The Cosby Show, New York Undercover und Ugly Betty
 
- Bücher -
 
1994 erschien Campbells bisher einziger Roman namens Swan. Das Buch handelt von einem Supermodel, das mit ihrer Vergangenheit erpresst wird. Es stellte sich jedoch raus, dass Campbell einen Ghostwriter namens Caroline Upcher engagiert hatte. Campbell dazu: "Ich habe einfach keine Zeit, um mich zur Ruhe zu setzen und ein Buch zu schreiben". Später erschien eine Fotosammelband namens Naomi. Zu sehen sind Aufnahmen von ihr, die von den berühmtesten Modefotografen geschossen wurden.
 
- Business -
 
1995 investierte Campbell mit ihren Supermodelkolleginnen Claudia Schiffer und Elle Macpherson in eine Restaurant-Kette mit dem Namen Fashion Cafe, die von Beginn an ein floppte. 
 
Campbell hat zwei Modelinien namens Design House of Naomi Campbell und NC Connect. Design House of Naomi Campbell wurde 1999 gegründet und verkauft Beauty-Produkte. Sie hat bisher dreizehn Düfte auf dem Markt gebracht, darunter "Naomi Campbell" aus dem Jahre 2000 als ihr erster Duft und "At Night" als ihr aktuellster Duft. 
 
1998-heute: Karriere nach der Supermodel-Ära: 
 
Im Jahre 1998 erklärte das Time Magazine die Ära der Supermodels als beendet. Zu dem Zeitpunkt hatte sich Campbell von den internationalen Laufstegen verabschiedet, aber sie modelte weiterhin für Printmedien. 1999 unterzeichnete sie ihren ersten Make-Up-Vertrag mit Cosmopolitan Cosmetics, eine Sparte von Wella, durch die Campbell auch ihre Parfums vermarktet. In November des gleichen Jahres zierte sie zwölf weiteren Topmodels das Cover der Millennium-Ausgabe der amerikanischen Vogue mit dem Titel "Modern Muses". Im nächsten Monat zierte sie das Cover des Playboys. In Oktober 2001 zierte sie mit dem Rapper Sean "Diddy" Combs das Cover der britischen Vogue mit der Headline "Naomi and Puff: The Ultimate Duo".
 
Auch nach zwei Dekaden nach ihrem Start als Model, war Campbell immer noch ein gefragtes Model und lief die 10. Jubiläumsshow von Victoria's Secret im Jahre 2005 und die 60. Jubiläumsshow von Dior in Versailles im Jahre 2007. In Juli 2008 erschien sie auf eines von vier Covers der italienischen Vogue, die sich nur schwarzen Models widmete. Für die September-Ausgabe der Vanity Fair, vereinte sie sich mit Christy Turlington, Linda Evangelista, Cindy Crawford, Claudia Schiffer und Stephanie Seymour für ein Shoot. In September 2010 erschien Campbell mit Liya Kebede und Iman auf dem Cover der 40. Jubiläumsasugabe der Essence. Im Jahre 2011 mimte sie mit Cindy Crawford, Helena Christensen, Eva Herzigova und Yasmin Le Bon die Band Duran Duran für deren Musikvideo zum Song "Girl Panic!". Die gleiche Besetzung erschien auf dem Cover der November-Ausgabe der britischen Harper's Bazaar mit der Headline "The Supers vs. Duran Duran".   
 
Am 12. August 2012 trat sie bei der Abschlussfeier der olympischen Sommerspiele in London auf. 
 
Privatleben:
 
- Familie und Privates -
 

Campbell mit ihren Lebenspartner 
Vladislav Doronin 
Campbell hat ihren biologischen Vater nie kennengelernt. Sie sieht daher den Produzenten Quincy Jones und Chris Blackwell als ihre Adoptivväter an. Der ehemalige Präsident von Südafrika Nelson Mandela bezeichnete Campbell als seine "ehrenamtliche Enkelin". 
 
Am 26. Februar 2008, wurde Campbell in Sao Paulo, Brasilien von Dr. David Ulip, einer der besten Ärzte Brasiliens, operiert. Campbell wurde eine Zyste entfernt. Die Operation verlief erfolgreich und Naomi wurde nach drei Tagen vom Hospital entlassen.
 
Als ihre Mutter an Brustkrebs erkrankte, fing Campbell an sich für Kampagnen zu engagieren, die Brustkrebs bekämpfen. 
 
- Beziehungen -
 
Obwohl Campbell eine Fülle von Liaisons eingegangen ist, hat sie nie geheiratet. In den späten 1980er war sie mit dem Boxer Mike Tyson liiert gewesen. In den frühen 1990er datete sie Schauspieler Robert de Niro, Adam Clayton, den Bassisten von U2 und den Tänzer Joaquin Cortés. Von 1998 bis 2003 war sie mit den Formel 1-Manager Flavio Briatore zusammen. In den 2000er war sie mit dem Geschäftsmann Badr Jafar liiert. Zu ihren weiteren Liebschaften sollen Eric Clapton, Sylvester Stallone, Usher, Gerard Butler, Prince Albert, Robert Goode, Norman Sukkar, Matteo Marzotto, Lenny Kravitz und Terrance Howard zählen. Seit 2008 ist Campbell mit dem Geschäftsmann Vladislav Doronin liiert, mit dem sie in Moskau residiert. 
 
- Freundschaften -
 
Campbell ist mit den Supermodels (aus ihrer Zeit) Linda Evangelista, Christy Turlington, Claudia Schiffer, Tyson Beckford, Iman Abdulmajid, Kate Moss, Elle Macpherson, Helena Christensen, Kristen McMenamy und Beverly Peele befreundet. 
 
Skandale:
 
- Gerichtsverfahren -

Im Jahre 1999 lieferte sich Campbell selbst in eine Reha ein, nachdem sie fünf Jahre lang an Kokain-Abhängigkeit litt. Sie 
sorgte für einen Skandal in Februar 2001, als die Daily Mirror berichtete, dass sie drogensüchtig sei und veröffentlichen Fotos von ihr in einem narkotischen Zustand. Campbell ging rechtlich an den Anschuldigungen ran und bekam £3,500 Schadensersatz (obwohl £500,000 bedacht waren). In Oktober 2002 entschied ein Gericht aber, dass die Fotos nur für das öffentliche Interesse veröffentlicht wurden, wie es die Klatschpresse bereits erwähnt hatte. Sie wurde befohlen eine Summe von £350,000 zu zahlen. In Mai 2004 wurde jedoch untersagt, dass ein anderes Gericht dieses Problem weiterführen darf, und sie erhielt ihre £350,000 zurück. 2007 gab Campbell jedoch bekannt, dass sie einst drogensüchtig gewesen sein soll, weil ihr guter Freund und Modedesigner Gianni Versace in seinem Haus erschossen wurde. In August 2010 war Campbell in einem Prozess gegen dem liberischen Präsidenten Charles Taylor verwickelt, der breit veröffentlicht wurde. Campbell sollte im Falle von Blutdiamanten aussagen, die sie angeblich von Taylor erhalten haben soll. Campbell sagte aus, dass ihr solche von zwei unbekannten Männern gegeben wurden. Sie hätte aber nicht gewußt, dsss sie von Taylor stammen würden bis ihr dies am nächsten Morgen von ihrer Begleiterin, der Schauspielerin Mia Farrow, gesagt wurde. Ihre Aussage waren jedoch widersprüchlig mit den Aussagen von Farrow und einigen anderen Zeugen.   
 
- Zickenkriege -


Campbell zu Gast bei der
Tyra Banks Show
Campbell hatte Medienberichten zufolge bereits mehrere Zickenkriege mit einigen Prominenten gehabt zu haben. Ihr bekanntester Zickenkrieg trug sie aber mit Tyra Banks aus. Naomi wurde beschuldigt mehrmals versucht zu haben, Banks in den Modeschauen zu streichen, in denen sie auch auftrat. Außerdem soll Naomi gesagt haben, dass es nur ein wahres farbiges Supermodel geben kann. Beide beendeten jedoch ihren Krieg, nachdem Tyra Banks sie in ihre Talkshow eingeladen hatte und das Kriegbeil beendete.
 
Außerdem lieferte sich Campbell auch einen interaktiven Zickenkrieg mit Spice Girl Victoria Beckham, die 2000 das Model als “Massive Kuh” und “Schlampe” beschimpft hat. Seitdem wurden beide jedoch auf Modenschauen Hand in Hand gesehen.  
 
- Wutausbrüche -
 
Campbell ist seit längerem für ihre chronischen Wutausbrüche bekannt. Berichte über ihre Wutausbrüche wurden erstmals 2000 geschrieben, nachdem ein Gericht in Toronto die Klage von ihrer ehemaligen Assistentin Georgina Galanis aufnahm. Campbell soll Galanis 1998 mit einem Telefon beworfen haben und ihr gedroht haben, diese aus einem fahrenden Auto zu schmeißen. Campbell bezahlte Galanis einen unbekannten Schadensersatz und besuchte eine Selbsthilfegruppe, um ihre Wutausbrüche besser unter Kontrolle zu bekommen.  
 
In Mai 2005 soll Campbell gemeint haben ihrer neuen Assistentin Amanda Brack ein BlackBerry-Handy auf dem Kopf geworfen zu haben. Obwohl Naomis Sprecher jegliche Anschuldigungen dementierte, ging Brack in Julie 2006 vor Gericht und beschuldigte Campbell sie verbal und physisch fertig gemacht zu haben. Auch Brack wurde eine unbestimmte Summe an Schadensersatz gezahlt. 
 
Die italienische Schauspielerin Yvonne Scio soll Naomi beschuldigt haben, dass sie sie in einem Hotelzimmer ins Gesicht geschlagen haben soll und sie blutüberströmt liegen ließ.
 
Am 30. März 2003 wurde Campbell in New York festgenommen, weil sie angeblich ihre Haushälterin ein, mit Juwelen versehendes, Handy auf dem Kopf geworfen haben soll, das der Haushälterin eine tiefe Wunde zugefügt haben soll, die genäht werden musste.
 
Am 28. September 2006 erschien sie nicht beim Gericht, wegen eines zweiten Prozesses ihrer Haushälterin betreffend. Der Richter ermahnte sie sie festnehmen zu lassen, falls sie den Termin in der darauffolgenden Woche nicht wahrnehmen sollte.
 
Am 25. Oktober 2006 wurde Naomi in London festgenommen, weil sie verdächtigt wurde eine angreifende Tätigkeit begannen zu haben. Sie wurde jedoch an der Polizeiwache wieder freigelassen. 
 
Am 14. November 2006 beschuldigte Gaby Gibson, eine ehemalige Haushälterin, Naomi hätte sie gedemütigt. 
 
Am 16. Januar 2007 wurde Campbell für schuldig gesprochen ihr Hausmädchen Ana Scolavino angegriffen zu haben. Sie wurde auf fünf Tagen Sozialdienst und auf zwei Tagen Besuch eines Anti-Aggressions-Kurses verurteilt. Außerdem musste Naomi £185 an Scolavino bezahlen, die operativ behandelt werden musste, nach dem körperlichen Angriff. Am 19. März 2007 ging Naomi ihren Sozialdienst nach und schruppte Flure in einem Sanitätsgebäude in New York.
 
Am 03. April 2008 wurde Campbell verhaftet, nachdem sie am Heathrower Flughafen gegenüber Angestellten der Fluggesellschaft und einem Polizisten handgreiflich geworden sein soll. Grund für ihre verbalen und physischen Attacken sollen ihre verloren gegangen Koffer und rassistische Beschimpfungen der Service-Kräften gewesen sein. Obwohl ihr Strafe von sechs Monaten Haft und £5,000 Bußgeld drohten, wurde sie schlußendlich zu 200 Stunden ehrenamtlicher Arbeit und Ausschließung als Fluggast der British Airways verdonnert.