Die erfolgreichsten Next Topmodel-Kandidaten:

Casting-Shows werden ja gerne belächelt, weil teilnehmende Kandidaten nach der Show alles andere als erfolgreich werden (so wird aber immerhin für mehr B-Prominenz gesorgt = mehr Nachwuchs für's Dschungelcamp :-P). Da bilden die Kandidaten der weltweiten Next Topmodel-Reihe auch keine Ausnahme, aber wie bei anderen Casting-Shows auch, schaffen es hin und wieder ehemalige Teilnehmer zu einer richtig erfolgreichen Modelkarriere. Der Erfolg wird dabei gemessen, ob man in den vier großen Modemetropolen London, New York, Paris und Mailand für die ganz großen Marken modelt.

Hier ist eine Liste, der erfolgreichsten Kandidaten aus allen internationalen Ablegern der Next Topmodel-Reihe. Die Liste ist unterteilt in "Die 1. Liga" (Jene, die konstant für große Jobs gebucht werden/wurden), "One-Hit Wonders" (Jene, die entweder nur für ein, zwei Saisons dick im Geschäft waren oder jene, die nur für einen großen Job bekannt sind), "Ernennenswerte Kandidaten" (jene, die konstant modeln, aber kaum erstklassige Jobs buchen) und "The Ones to Watch" (Jene, die seit kurzem erst erfolgreich modeln).

- Die 1. Liga - 
Aamito Lagum:

Ableger: Africa's Next Top Model
Geboren: in Kampala, Uganda
Werdegang:
Lagum nahm 2013 an der 1. Staffel von Africa's Next Topmodel teil und galt durch ihre Leistung schnell zu einer Favoritin unter der Jury. Sie wurde schließlich zur Siegerin gekührt und kam mit DNA Models unter Vertrag. Lagum debütierte in der Herbst/Winter 2015-Saison und lief u.a. auf den Shows von Marc Jacobs, Lacoste, Paul Smith und Bottega Veneta. Es folgten Shows von Alexander Wang, Lanvin, H&M und Balenciaga. Sie erschien in Fotostrecken der VogueHarper's Bazaar und i-D. Style.com ernannte sie zu einen der Top-Newcomern in ihrer Debüt-Saison.
 

Alice Burdeu:

Ableger: Australia's Next Top Model
Geboren: in Melbourne, Australien
Werdegang: 
Während ihrer Teilnahem an der 3. Staffel von Australia's Next Top Model, wurde sie von der Jury für ihre Leistung gelobt, jedoch um ihren niedrigen Body Mass Index besorgt. Sie gewann ihre Staffel und kam in New York mit Elite Model Management unter Vertrag. Ihr internationales Laufsteg-Debüt gab sie in der Herbst/Winter 2008-Saison auf Modenschauen von Marc Jacobs, Lanvin, Dolce & Gabbana, Alexander McQueen und Louis Vuitton. Sie erschien in Werbekampgnen von D&G, Blumarine und Sonia Rykiel. Sie ist eine der ersten Topmodel-Kandidatinnen, die es wirklich in der Modeindustrie geschafft haben.

Hyun Ji Shin:

Ableger: Korea's Next Top Model
Geboren: in Südkorea
Werdegang:
Hyun Ji-Shin ist die Gewinnerin der 4. Staffel von Korea's Next Top Model. Sie ist mit IMG Models unter Vertrag und startete ihre internationale Modelkarriere erstmal in Australien, dann in Paris. Ihren Durchbruch schaffte sie mit der Frühjahr 2016-Saison, in der sie für Modenschauen von Phillip Lim, DKNY, John Galliano, Prada und Miu Miu lief. Sie erschien in Werbekampagnen für Dior Cosmetics und CK Calvin Klein.

Kate Grigorieva:

Ableger: Top Model Po-Russki
Geboren: in Olenegorsk, Oblast                            Murmansk, Russland
Werdegang:
2012 nahm sie, mit ihrer Schwester, an der 4. Staffel des russischen Ablegers von America's Next Top Model teil, und kam auf den zweiten Platz (ihre Schwester auf den dritten). 2014 lief sie in der Herbst/Winter-Saison Shows von u.a. Ralph Lauren, Versace, Alexander McQueen, Oscar de la Renta und Gucci. Im selben Jahr lief sie die Victoria's Secret Fashion Show und war von 2015 bis 2016 ein Victoria's Secret Angel. Sie zierte die Covers der Allure und der russischen Vogue.

Ksenia Kahnovich:

Ableger: You are a Supermodel
Geboren: in Vladivostok, Russland
Werdegang: 
Die damals erst 16-jährige Kahnovich gewann die 1. Staffel von You are a Supermodel, der ersten russischen Version von America's Next Top Model. Kahnovich hat von allen Topmodel-Kandidaten die langlebigste Laufsteg-Karriere, in der sie für Topshows wie John Galliano, Valentino, Christian Dior, Lanvin, Dolce & Gabbana, Vera Wang und Yves Saint Laurent lief. Sie war das Gesicht von Werbekampagnen von Gucci und Ermanno Scervino. 

Leila Goldkuhl:

Ableger: America's Next Top Model
Geboren: Framingham, USA
Werdegang:
Goldkuhl bewarb sich erstmals bei America's Next Top Model für die 15. Staffel. Sie kam aber erst mit der zweiten Bewerbung für die 19. Staffel in die Show, in der sie schließlich die Drittplatzierte wurde. Ihre erste große Show lief sie in der Frühjahr 2016-Saison für Givenchy. Es folgten danach Versace, Chanel, Tom Ford, Kenzo, Dolce & Gabbana und Calvin Klein sowie Haute Couture-Shows von Valentino, Christian Dior und Elie Saab. Sie erschien in Werbekampagnen von Vera Wang, Dolce & Gabbana und Givenchy. Sie erschien außerdem in dem Carolina Herrera-Buch "35 Years of Fashion". 

Montana Cox:

Ableger: Australia's Next Top Model
Geboren: in Melbourne, Australien
Werdegang:
Cox ist die Gewinnerin der 7. Staffel von Australia's Next Top Model. Während des Wettbewerbs wurde sie mit Lob überhäuft: Die Jury als auch mehrere Gast-Fotografen sahen in ihr von allen Kandidatinnen das größte Modelpotenzial. Sie erhielt drei Mal das beste Foto in den wöchentlichen Fotoshoots und war nie Wackelkandidatin. Nach der Show, kam sie mit IMG Models unter Vertrag. Sie wurde zwar nicht für viele Shows gebucht, lief aber dafür die großen Shows wie Chanel, Versace, Givenchy und Dolce & Gabbana. Sie war auch das Gesicht von Givenchy, Just Cavalli und Dolce & Gabbana Eyewear.

Patricia van der Vliet:

Ableger: Holland's Next Top Model
Geboren: Zandaam, Niederlande
Werdegang:
2008 wurde sie Viertplatzierte der vierten Staffel von Holland's Next Top Model. In der Frühjahr 2010-Saison debütierte sie auf dem Laufsteg und lief für Prada, Louis Vuitton, Karl Lagerfeld, Yves Saint Laurent und Sonia Rykiel. Es folgten weitere Shows von Chanel, Michael Kors, Valentino, Calvin Klein, Dolce & Gabbana und Marc Jacobs. Sie war das Gesicht von Balenciaga, H&M und Giorgio Armani. 

Saara Sihvonen:

Ableger: Suomen huippumali haussa
Geboren: in Helsinki, Finnland
Werdegang:
2010 erreichte Sihvonen den zweiten Platz in der 3. Staffel des finnischen Ablegers von America's Next Top Model. 2011 erschien sie erstmals in einer Haute Couture-Show. Sie ergatterte Saison für Saison immer mehr große Shows und hatte ihre Durchbruchs-Saision für die Frühjahr 2014-Kollektionen. Sie lief bisher für Givenchy, Chanel, Hermès, Balmain, Giorgio Armani, Jean-Paul Gaultier und Lacoste. 2017 wurde sie das Gesicht des Givenchy-Dufts "Eaudemoiselle".
 

Sora Choi:

Ableger: Korea's Next Top Model
Geboren: in Südkorea
Werdegang: 
Choi ist die Gewinnerin der 3. Staffel von Korea's Next Top Model. Ihr Laufstegdebüt gab sie in der Frühjahr 2014-Saison während der Londoner Fashion Week. Große Shows buchte sie mit der Frühjahr 2015-Saison, in der sie für Louis Vuitton, Roberto Cavalli, Marc Jacobs, Alexander Wang und Versace lief. Sie zierte das Cover der November 2016-Ausgabe der koreanischen Vogue und erschien in Fotostrecken für Dazed & ConfusedNylon und diversen Ablegern der Vogue. Sie erschien in Kampagnen von Dolce & Gabbana, Adidas und Louis Vuitton. 

Vanessa Hegelmaier:

Ableger: Germany's Next Topmodel
Geboren: in Stadthagen, Deutschland
Werdegang:
Hegelmaier nahm an der 3. Staffel von Germany's Next Topmodel teil. Wegen eines Unfalls entschied sie sich freiwillig aus dem Wettbewerb auszuscheiden. Bis dato waren noch acht weitere Teilnehmerinnen übrig, womit sie den neunten Platz belegte. Von der Frühjahr 2010- bis Frühjahr 2012-Saison lief sie auf großen Schauen von Dolce & Gabbana, Missoni, Moschino, Louis Vuitton, Giorgio Armani und Just Cavalli. Sie war das Gesicht von Marken wie DKNY, Esprit und Escada.   
 

- One-Hit Wonders -
Cassi van den Dungen:

Ableger: Australia's Next Top Model 
Geboren: in St. Albans, Australien
Werdegang:
Sie nahm an der 5. Staffel von Australia's Next Top Model teil. Am Anfang galt sie noch als Favoritin, schwächelte aber im späteren Verlauf des Wettbewerbs. Sie kam trotzdem ins Finale und galt als Gewinnerin für die Jury, doch das Zuschauer-Voting wählte sie auf den 2. Platz. Sie hatte eine vielversprechende Modelkarriere, als sie Laufstegshows von Calvin Klein und Miu Miu buchte. Ihre angeblich schwierige Art kam ihr letztendlich zum Verhängnis und mit der Frühjahr 2015-Saison lief sie auch ihre letzte internationale Modewoche.

Ebonee Davis:

Ableger: America's Next Top Model
Geboren: Seattle, USA
Werdegang: 
2012 kam Davis in der 18. Staffel von America's Next Top Model auf den 5. Platz. Sie modelte nach der Sendung zunächst in Südafrika. 2016 war sie eine Kandidatin des Sports Illustrated Swimsuit-Model Search, den sie jedoch nicht für sich entscheiden konnte. Ihren ersten großen Job ergatterte sie als Werbesicht von L'Oréal und schließlich von Calvin Klein für die Herbst 2016-Saison. Sie wurde auch das Gesicht von Calvin Klein Underwear und Adidas Originals x Urban Outfitters.
 

Fatima Siad:

Ableger: America's Next Top Model
Geboren: in Mogadischu, Somalia
Werdegang:
Siad war 2008 eine Teilnehmerin der 10. Staffel von America's Next Top Model. Die Jury bemängelte an ihr, dass sie Anweisungen nicht richtig umsetzen kann. Sie wurde schließlich Drittplatzierte. Nach ihrer Teilnahme, fing sie an zu modeln, doch erst mit der Frühjahr 2012-Saison landete sie mit Dries van Noten und Hermès zwei große Laufsteg-Jobs. Sie war auch das Gesicht der Werbekampagnen von Ralph Lauren und Hervé Leger. 

Ivana Teklic:

Ableger: Germany's Next Topmodel
Geboren: in Bad Homburg,                                 Deutschland
Werdegang:
Teklic wurde Dritte in der 9. Staffel von Germany's Next Topmodel. Während der Herbst 2015-Saison lief sie für Christian Dior und buchte eine Showroom-Präsentation von Calvin Klein. Die vielversprechende Modelkarriere endete aber auch schon damit. Heute läuft Teklic nur noch für kleinere Shows in der New Yorker und Londoner Fashion Show.
 

Josefin Gustafsson:

Ableger: Sweden's Next Top Model
Geboren: in Täfteå, Schweden
Werdegang: 
Gustafsson modelte bereits vor ihrer Teilnahme an der 6. Staffel von Sweden's Next Top Model. Während des Wettbewerbs wurde sie von der Jury für ihre Zusammenarbeit mit den Fotografen gelobt, doch für ihr wenig modelhaftes Auftreten kritisiert. Sie gewann trotzdem ihre Staffel. Sie gab ihr Laufsteg-Debüt, während der Herbst/Winter 2014-Saison, und lief Modenschauen von Calvin Klein White Label, Bottega Veneta, Marc Jacobs, Alexander Wang und Missoni.  

Nyle DiMarco:

Ableger: America's Next Top Model
Geboren: in Queens, New York, USA
Werdegang:
DiMarco gewann die 22. Staffel von America's Next Top Model. Nach seinem Sieg, wurde er eher nicht für's Modeln bekannt, sondern als Aktivist für die Gehörlosenkultur (er selbst ist taub) und als Gewinner der 22. Staffel von Dancing with the Stars. In der Frühjahr 2017-Saison lief DiMarco aber die Modenschau von Giorgio Armani, sein bisher erster (und wahrscheinlich auch letzter) großer Modeljob.

Oliver Stummvoll:

Ableger: Austria's Next Topmodel
Geboren: in Sankt Pölten, Österreich
Werdegang:
2014 wurde Stummvoll per Public Voting zum Gewinner der 6. Staffel von Austria's Next Topmodel gewählt. Aufmerksamkeit erregte er, als er zum Gesicht der Herbst 2015-Kampagne von Versace gebucht wurde. Er lief auch für Versace sowie für Jean-Paul Gaultier auf dem Laufsteg. 2016 wurde er von GQ Germany zum "Austria's Best-dressed man" gewählt. 
 

Tamara Weijenberg:

Ableger: Holland's Next Top Model
Geboren: in Apeldoorn, Niederlande
Werdegang: 
2011 gewann sie die 5. Staffel von Holland's Next Top Model. In der Frühjahr 2013-Saison lief sie ihre erste (und letzte) Modewoche und buchte Shows von u.a. Marc Jacobs, Missoni und Loewe. Sie war das Gesicht von Werbekampagnen von Miu Miu und Valentino. Sie erschien in Magazinen wie VogueHarper's BazaarMarie Claire und ELLE
 

- Ernennenwerte Kandidaten -
Aida Becheanu:

Ableger: Next Top Model
Geboren: Târgoviste, Rumänien
Werdegang:
2011 war sie eine Kandidatin des rumänischen Ablegers von America's Next Top Model. Sie verließ damals die Show in einer Doppelausscheidung, weshalb sie entweder den 9. oder 10. Platz belegte. Auch als Aida Blue bekannt, buchte sie trotz ihrer Größe von gerade mal 1,70m, Laufstegshows von Diesel, Tory Burch und Rodarte. Sie erschien in mehreren Fotostrecken für diverse Modemagazine. 

Alisar Ailabouni:

Ableger: Germany's Next Top Model
Geboren: Damaskus, Syrien
Werdegang:
Ailabouni wurde 2010 zur Gewinnerin der 5. Staffel von Germany's Next Top Model gekührt. Sie lief ihre erste internationale Show während der Frühjahr 2010-Saison für G-Star. Sie modelt seitdem konstant in der New Yorker Modeszene, jedoch hauptsächlich für kleinere Kunden. In ihrem Laufsteg-Resüme befinden sich Designer wie Elisabetta Franchi, Blumarine, Carmen Marc Valvo, Betsey Johnson und Thom Browne. 

 

Amanda Ware:

Ableger: Australia's Next Top Model
Geboren: in Mermaid Beach,                               Australien
Werdegang: 
2010 gewann Ware die 6. Staffel von Australia's Next Top Model. Aufsehen erregte dabei das Finale, in dem eine andere Kandidatin fälschlicherweise als Siegerin ernannt wurde. In der Herbst/ Winter 2011-Saison lief sie auf der New Yorker Modewoche sechs Shows, darunter von Phillip Lim, L'Wren Scott und Chado Ralph Rucci. Es folgten weitere Shows von Hervé Leger, Kenzo und BCBG by Max Mara. 

Anna Nevala:

Ableger: Suomen Huippumalli haussa
Geboren: in Ylitornio, Finnland
Werdegang: 
In der 3. Staffel des finnischen Ablegers von America's Next Top Model wurde sie in einer Doppelausscheidung nach Hause geschickt und belegte somit entweder den 6. oder 7. Platz. Sie lief für Modenschauen von Shiatzy Chen, Vivienne Westwood und Jean-Paul Gaultier. 

Carolin Sünderhauf:

Ableger: Germany's Next Topmodel
Geboren: in München, Deutschland
Werdegang:
In der 8. Staffel von Germany's Next Topmodel kam sie auf den 8. Platz. Ihre einzige ernennenswerte Modenschau lief sie für die Resort 2017-Show von Sonia Rykiel. Sie buchte eine Werbekampagnen von Benetton und erschien in der schwedischen ELLE.

Jisu Hong:

Ableger: Korea's Next Top Model
Geboren: in Südkorea
Werdegang:
In der 3. Staffel von Korea's Next Top Model erreichte Hong den 9. Platz. Seit der Frühjahr 2016-Saison wird sie konstant für Modenschauen gebucht, darunter Guy Laroche die (einzig) ernennenswerte.

Meaghan Waller:

Ableger: Canada's Next Top Model
Geboren: in Thunder Bay, Kanada
Werdegang:
Waller nahm an der 3. Staffel von Canada's Next Top Model teil, nachdem sie von Scouts entdeckt wurde, die eigens nach potenziellen Kandidatinnen für die Show beauftragt wurden. Sie gewann ihre Staffel und modelte zunächst in Kanada und Australien. In der Frühjahr 2014-Saison wurde sie für die Shows von Oscar de la Renta, Giorgio Armani, Emporio Armani und Just Cavalli gebucht. Danach folgten nur noch Shows in New York, wo sie sich zum Dauerbrenner der J. Mendel-Modenschauen gemausert hat. 

Polina Barbasova:

Ableger: Top Model
Geboren: in Oslo, Norwegen
Werdegang: 
2007 nahm sie an der 2. Staffel der norwegischen Version von America's Next Top Model teil. Sie erreichte das Finale als eine von drei Finalistinnen. Da im Finale nur die Siegerin bekannt gegeben wurde, ist unklar, ob sie den 2. oder 3. Platz belegt hat. Nach der Sendung, lief Barbasova verhäuft bei der Londoner Modewoche. Ihr Laufsteg-Resüme weist aber einige große Shows auf, darunter Givenchy, Moschino Cheap & Chic und Vivienne Westwood Red Label. 

Winnie Harlow:

Ableger: America's Next Top Model
Geboren: in Toronto, Kanada
Werdegang:
Harlow war Kandiatin der 21. Staffel von America's Next Top Model. Sie wurde unter den 14 Finalisten bereits als Zweite rausgeschmissen, konnte aber durch eine neue Regel per Public Voting-System zurück ins Geschehen und wurde schließlich Sechste. Ihren ersten großen Job ergatterte sie als Gesicht von Desigual. Es folgten Werbekampagnen von Swarovski und Diesel. Auf dem Laufsteg lief sie für Desigual, Marc Jacobs und H&M. 

Yong Soo Jeong:

Ableger: Korea's Next Top Model
Geboren: in Südkorea
Werdegang:
Er wurde Sechster in der 5. Staffel von Korea's Next Top Model. Anfang 2016 fing er seine internationale Karriere als Model an und hat seitdem jede Saison Shows gebucht, darunter von Prada, Kenzo, Vivienne Westwood, Hugo Boss, Bottega Veneta und Valentino.

- The Ones to Watch -
Aleyna FritzGerald:

Ableger: Australia's Next Top Model
Geboren: in Manly, Australien
Werdegang:
2016 wurde die damals erst 16-jährige FritzGerald die Gewinnerin der 10. Staffel von Australia's Next Top Model. In der Herbst/Winter 2017-Saison buchte sie mit Yves Saint Laurent, Dior und Valentino drei große Shows. Sie lief auch die Dior Cruise 2017-Show und die Valentino Resort 2018-Show.
Prognose: Ernennenswerte Kandidaten

Duckie Thot:

Ableger: Australia's Next Top Model
Geboren: in Melbourne, Australien
Werdegang:
Thot kam auf den 3. Platz in der 8. Staffel von Australia's Next Top Model. In der Frühjahr 2017-Saison lief sie für Naeem Khan und Yeezy, das Modelabel von Kanye West. Sie lief die Exklusiv-Show Fenty x Puma, die die Kollektion von Rihanna in Zusammenarbeit mit Puma zeigte und in der Frühjahr 2018-Saison für DSquared².
Prognose: Ernennenswerte Kandidaten

Hoyeon Jung:

Ableger: Korea's Next Top Model
Geboren: in Südkorea
Werdegang: 
Jung nahm an der 4. Staffel von Korea's Next Top Model teil und belegte am Ende den 2. Platz. International gab sie ihr Laufstegdebüt in der Frühjahr 2017-Saison, in der sie für Marc Jacobs, Alberta Ferretti, Fendi und Louis Vuitton lief. Es folgten Werbekampagnen von Sephora und Louis Vuitton. 
Prognose: 1. Liga

Sanne de Roo

Ableger: Holland's Next Top Model
Geboren: Groningen, Niederlande
Werdegang:
Sie wurde Zweitplatzierte der 7. Staffel von Holland's Next Top Model. Ihr Laufstegdebüt gab sie für die Haute Couture Herbst 2016-Show von Giorgio Armani. In der Frühjahr 2017-Saison lief sie für Dolce & Gabbana, Balmain, Emporio Armani und Laura Biagiotti. 
Prognose: Ernennenswerte Kandidaten

Sohyun Jung:

Ableger: Korea's Next Top Model
Geboren: in Seoul, Südkorea
Werdegang:
Jung war eine Teilnehmerin der 5. Staffel von Korea's Next Top Model. Unter den 16 Kandidaten, schied sie bereits als Zweite aus. Das schadete ihr aber nicht. Ganz im Gegenteil: Nachdem sie 2016 kleinere Shows lief, buchte sie in der Herbst/Winter 2017-Saison die Modenschau von Alexander Wang - das noch als Semi-Exclusive. Es folgten Shows von Marc Jacobs, Marni, Fendi, Miu Miu, Hermès und Chanel.
Prognose: 1. Liga

Stefanie Giesinger:

Ableger: Germany's Next Topmodel
Geboren: in Kaiserlautern,                                   Deutschland
Werdegang: 
2014 wurde Giesinger die Gewinnerin der 9. Staffel von Germany's Next Topmodel. Es folgte die typische Karriere einer GNTM-Siegerin, die kaum zu einer internationalen Modelkarriere führt. In der Herbst/Winter 2017-Saison hat sich aber anscheinend ein großer Kunde in sie verguckt - niemand geringerer als das Designer-Duo Dolce & Gabbana. Sie lief exklusiv in der Show für die Männerkollektion, die Haute Couture-Show und die Show für die Frauenkollektion. 
Prognose: One-Hit Wonder

Tae Eun Bang:

Ableger: Korea's Next Top Model
Geboren: in Südkorea
Werdegang: 
2014 nahm er an der 5. Staffel von Korea's Next Top Model teil und schied in einer Doppelausscheidung aus, was ihn auf dem 8. bzw. 9. Platz brachte. 2016 kam er mit IMG Models unter Vertrag und lief in seiner ersten Saison für Dolce & Gabbana, Bottega Veneta und Balmain. Es folgten weitere Shows von Tom Ford, Fendi und Zegna.
Prognose: Ernennenswerte Kandidaten