Bar Refaeli

Bar Refaeli:
Bar Refaeli (* 04.06.1985) ist ein israelisches
Model.
Stand: 28. November 2011
Seite erstellt: 05. Februar 2008

Foto:



Steckbrief:

Geburtsname: Bar Refaeli
Geburtsdatum: 04. Juni 1985
Geburtsort:  Hod HaSharon, Israel
Haarfarbe: Hellbraun
Augenfarbe: Blau
Größe: 1,74m
Maße: 89-60-89
Konfektionsgröße: 36 EU
Schuhgröße: 40 EU
Fokus: Kommerz
Agenturen: - Models 1
 Models (London)
                - Marilyn Agency (Paris)
                - Wiener Models (Wien)
                - Uno Models (Barcelona)
                - One Management (New York)
                - MP Management (Mailand)
                - Stockholmsgruppen (Stockholm)
                - PARS Management (München)
                - Model Management (Hamburg)


Biografie:

Anfänge:

Bar Refaeli wurde am 04. Juni 1985 in Hod HaSharon, Israel geboren. Sie wuchs mit drei Brüdern auf der Pferderanch ihrer Eltern auf. Ihr Vater Rafael stammt aus einer marokkanisch-jüdischer Familie. Ihre Mutter Tzipi, die unter ihren Mädchennamen Tzipi Levine ein erfolgreiches Model in den 1970ern war, ist polnisch-jüdischer Abstammung.


Modelkarriere:

- Anfänge -

Da ihre Mutter früh an ihr Modelpotenzial glaubte, brachte sie Refaeli bereits mit acht Monaten zum Modeln für eine Baby-Werbung. Da Refaeli mit 12 Jahren eine Zahnspange angesetzt bekam, musste ihre Modelkarriere pausieren. Nachdem die Spange mit 15 Jahren abgemacht wurde, begann Refaeli ihre professionelle Modelkarriere.


Refaeli erschien als 15-Jährige in den Kampagnen der Modemarken Castro und Pilpel, und wurde als Gesicht für die Werbungen von Milky engagiert. 2000 gewann Refaeli in einem israelischen Beauty-Wettbewerb den Titel des “Model of the Year”. Sie wurde für den Renuar fashion network engagiert, und erschien in den Ausgaben von Sommer 2002 und Winter 2003 des Katalogs. 

- Durchbruch als Model -

Außerhalb von Israel, machte sich 
Refaeli langsam einen Namen als Model mit dem viermaligen Erscheinen auf dem Cover der französischen ELLE.

2004 erschien sie in der südafrikanische Ausgabe der Sports Illustrated Swimsuit Issue, ehe sie 2007 in der amerikanischen und damit der Hauptausgabe der Sports Illustrated Swimsuit Issue debütierte. Obwohl mehrere Medien behaupten, dass sie das erste israelische Model ist, das in der Sports Illustrated Swimsuit Issue erschien, zierte bereits 1990 das israelische Model Michaela Bercu die Seiten des Magazins. 2009 wurde Refaeli jedoch in der Tat das erste israelische Model, das das Cover der
Sports Illustrated Swimsuit Issue zierte. Ein Foto des Fotoshoots zierte die Boeing 737 der Fluggesellschaft Southwest Airlines, was zu Beschwerden seitens der Passagiere führte, die die Zierung als zu "sexuell gewagt" empfanden. In Oktober des selben Jahres gab es ähnliche Beschwerden, als ein Billboard von Refaeli in Tel Aviv erschien, das sie halbnackt zeigte.

Refaeli modelte als Sprecherin für Luisa Cerano, als Gesicht von Hurley und des Diddy-Parfüms "I Am King". Sie erschien auch im Victoria's Secret Katalog. 2007 wurde Refaeli, mit dem Award für den “Sexiest Import” bei den Spike TV Guy’s Choice Awards, geehrt. Am 05. März 2009 erhielt Refaeli den "World Style Award". In der 2012-Wahl zur heißesten Frau der MAXIM, wurde Refaeli von den Lesern auf Platz eins gewählt. In April 2012 wurde sie von Shalom Life auf Platz 4 in der Liste der "50 most talented, intelligent, funny and gorgeous Jewish women in the world" gewählt.

Während den Modewochen für die Herbst-/Winter 2011-Kollektionen, lief Refaeli ihre erste bedeutende Modenschau für Louis Vuitton.

Fashion Shows:
Ready to wear - Spring/Summer 2007 {Clips, Peter Hahn, Pronovias} 


​Ready to wear - Autumn/Winter 2007 {Selmark Lingerie} 

​Ready to wear - Autumn/Winter 2010 {Liverpool, Louis Vuitton}

Werbekampagnen:
2000:
- Castro S/S 2000
- Pilpel S/S 2000

2005:
- Yamamay F/W 2005
- O'Neill 2005
- Ralph Lauren 2005
2006:
- Reebok S/S 2006
2007:
- Chanel Make Up 2007
- El Corte Inglés S/S 2007
- Naulover S/S 2007
- Recarlo 2007
- Luisa Cerano F/W 2007
2008:
- Accessorize S/S 2008
- Aldo Coppola S/S 2008
- Guerlain 'L'Instant Magic'-fragrance Contract S/S 2008
- Irit S/S 2008
- Marco Bicego S/S 2008
- OTTO Katalog 2008
- Marco Bicego F/W 2008
- Sean John 'I Am King'-fragrance Contract F/W 2008
- True Religion F/W 2008
2009:
- Garnier S/S 2009
- Hurley S/S 2009
- Marks & Spencer 2009
- Garnier F/W 2009
- Rampage F/W 2009
2010:
- Garnier S/S 2010
- Morellato S/S 2010
- Rampage S/S 2010
- FOX "Woodstock"-Commercial 2010
2011:
- Irit S/S 2011
- Escada 'Especially Escada'-fragrance Contract F/W 2011
- Peter Hahn F/W 2011
2012:
- Agua Bendita 2012
- Andrew Marc S/S 2012
- Arrow S/S 2012
- GAP Body S/S 2012
- Passionata S/S 2012
- Escada 'Especially Escada'-fragrance Contract F/W 2012
2013:
- Civerne S/S 2013
- FOX S/S 2013
 

 


Refaeli und ihr Jurorenteam bei Million Dollar Shooting Star 

Film- und TV-Karriere:

Im Jahre 2005 erschien Refaeli in der israelischen TV-Serie Pick Up. In Oktober 2008 co-moderierte sie die Sendung Tommy Hilfiger Presents Ironic Iconic America. 2009 erschien sie mit Chanel Iman als Moderatorin für die wiederbelebte Sendung House of Style. Refaeli war außerdem Gastjurorin in der 4. Staffel von Heidi Klums Modelshow Germany's Next Topmodel.

2010 fing Refaeli mit den Dreharbeiten zu ihrem Filmdebüt Sessions an, der von dem israelischen Regisseur Haim Bouzaglo auf englisch gedreht wurde. Am 18. Januar 2011 feierte der Film seine Premiere in Israel. Der Psycho-Thriller handelt von einem manipulativen Psychiater, der eine Besessenheit für eine Patientin (gespielt von Refaeli) entwickelt.

Am 28. November 2012 startete Refaelis Model-Castingshow Million Dollar Shooting Star, die auf Sat.1 ausgestrahlt wird. Die ehemals für Pro7 geplante Show sieht Refaeli, neben Peyman Amin und Oliver Gast (s. Foto links), in der Rolle der Hauptjurorin, die zehn Model-Anwärterinnen um die Welt bringt und Fotoshoots absolvieren lässt, um am Ende die Siegerin von den Zuschauern auswählen lässt.

In Januar 2013 erschien sie in einem TV-Spot von Go Daddy für den Super Bowl XLVII, in dem sie einem übergewichtigen Streber (gespielt von Jesse Heiman) küsst. NASCAR-Fahrerin Danica Patrick ist ebenfalls in dem Spot zu sehen. Im selben Jahr wurde sie die Moderatorin von The X-Factor Israel und erschien in der Komödie Kidon als Auftragskillerin.

Business:

2011 gründete sie mit der Rechtsanwältin und ehemaliges Model Dudi Balsar eine Internet-Firma namens "Under.me", die Designer-Unterwäsche verkauft. Die Firma verbuchte in ihrem ersten Geschäftsjahr ein Einkommen von $1 Millionen.

2013 entwickelte Refaeli die iPad App "Mika Look", die Usern ermöglicht Outfits von Models zu ersteigern. Die App brachte in ihrem Gründungsjahr $1,2 Millionen ein. Refaeli ist außerdem Investorin von MyCheck, die Zahlungen per Handys bearbeitet, und im ersten Jahr $1,7 Millionen und im zweiten Jahr $4,2 Millionen Profit machte.


Privatleben:

- Beziehungen -
 
Refaeli wurde ehemals eine Liaison mit Baywatch-Schauspieler David Charvet und Uri El-Natan nachgesagt. Sie ist mittlerweile für ihre Beziehung mit Schauspieler Leonardo DiCaprio bekannt, mit dem sie in November 2005 zusammen kam, nachdem sie sich bei einer Party in Las Vegas kennenlernten. In März 2007 besuchte das Paar Refaelis Heimat Israel, wo sie den israelischen Präsidenten Shimon Peres trafen und Refaelis Heimatstadt Hod HaSharon besuchten. In Juni 2009 wurde ein Beziehungs-Aus bestätigt. Anfang 2010 erschienen jedoch Fotos von beiden, die ein Liebescomeback indizierten. In Mai 2011 wurde berichtet, dass sich das Paar erneut freundschaftlich getrennt hat. Ihre Beziehung zu DiCaprio bewegte eine israelische Organisation dazu, ihr einen Brief zu schicken, in dem die Organisation Refaeli bat einen "Nicht-Juden" nicht zu heiraten.

Im Jahre 2007, entfachte Refaeli Schlagzeilen, als herauskam, dass sie einen Bekannten der Familie geheiratet hat und sich bald darauf von ihn scheiden ließ, nur um den Militärdienst in Israel zu entgehen. Die Modemarke Fox musste einen Boykott fürchten, falls sie Refaeli als Model engagieren würde. Es kam jedoch zu einem Kompromiss, in dem Refaeli zumindest verletzte Soldaten in Israel besuchen und den Militärdienst fördern musste. Im Jahre 2009 kritisierte sie ihre israelische Modelkollegin Esti Ginzburg dafür, dass sie versucht hatte den Militärdienst zu meiden. In Januar 2010 kam Refaeli erneut in die Schlagzeilen, als herauskam, dass Refaeli beantragt hatte, als Nicht-Bürgerin Israels registriert zu werden, um niedrigere Steuern bezahlen zu müssen. Dies führte zu Boykott-Drohungen an jene Firmen, für die Refaeli gemodelt hat. 

- Wohltätigkeitszwecke - 

Refaeli setzt sich für die gemeinnützige Organisation Project Sunshine ein, die Service und Programme für lebensgefährliche Kinderkrankheiten bereit stellt. Sie half auch der Organisation Ahava, die sich um ausgesetzte Haustiere während des Libanonkriegs im Jahre 2006 kümmert.

Sie und der Filmregisseur Shahar Segal erschienen ohne Bezahlung in einer Kampagne mit dem Slogan "One Bag Less", um den Gebrauch von Plastiktüten zu reduzieren.

In August 2010 entschied sich Refaeli einen Bericht, in Zusammenarbeit mit Better Place, zu schreiben, um ihre Gründe darzulegen, warum sie findet, dass Leute elektrische Autos fahren sollten.

Am 07. Juni 2013 veranstaltete Refaeli eine Beach Party in Tel Aviv für Teilnehmer einer Gay Parade.