Robert Pattinson

Robert Pattinson
Robert Thomas Pattinson
(* 13. Mai 1986) ist ein englischer Schauspieler, Model, Musikant und Produzent. In London geboren und aufgewachsen, startete Pattinson seine Schauspielerkarriere mit der Rolle des Cedric Diggory in Harry Potter und der Feuerkelch. Später landete er die Rolle des Edward Cullen in der Filmadaption des Romans Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen von Stephenie Meyer, was ihn zum weltweiten Ruhm verhalf. Im Jahre 2010, wurde Pattinson zu einen der „100 Most Influential People in The World“ vom Time Magazine ernannt. Im selben Jahr platzierte ihn die Forbes-Studie in ihrer Liste der mächtigsten Prominenten in der Welt. Seine kommenden Filmprojekte sind Bel Ami, Water For Elephants, Unbound Captives und die letzten beiden Teile der Twilight-Saga.

Bild:



Steckbrief:

Geburtsname: Robert Thomas Pattinson
Geburtsdatum: 13. Mai 1986 (Alter: 24)
Geburtsort:
London, Großbritannien
Haarfarbe: Braun
Augenfarbe: Grün
Größe: 1,85m
Spitznamen: Rob, R-Pattz, Spunk Ransom


Biografie:


Werdegang:

Pattinson wurde am 13. Mai 1986 in London geboren. Seine Mutter Clare arbeitete in einer Modelagentur und sein Vater Richard importierte Gebrauchtwagen aus den USA. Pattinson hat zwei ältere Schwestern – die Sängerin Lizzy Pattinson und Victoria Pattinson. Aufgewachsen im Vorort von Barnes in London, besuchte er die Tower House School bis er 12 war und zur Harrodian School umgeschult wurde. Er spielte im Amateur-Theater bei der Barnes Theatre Company mit. Er wurde zum Vorsprechen von Guys and Dolls eingeladen und bekam eine kleine Rolle. Weitere Rollen hatte er in den Stücken Our Town, Tess of the D'Urberville und in Macbeth. Bald darauf erregte er die Aufmerksamkeit eines Schauspielagenten, der von da Ausschau nach professionellen Rollen für ihn hielt.  

Karriere:

Modeln:

Pattinson begann mit 12 Jahre an zu modeln, doch die Jobangebote nahmen nach vier Jahren rapide ab. In Dezember 2008 beschuldigte er den Mangel an Angebote seinem maskulinen Aussehen: „Als ich anfing, war ich ziemlich groß und sah aus wie ein Mädchen. Demnach bekam ich viele Jobs, denn zu der Zeit war der androgyne Look sehr gefragt gewesen. Dann, denk ich mal, entwickelte ich mich zu sehr zu einem Mann, sodass ich keine Jobs mehr bekam.“ Pattinson erschien in einer Kampagne für die Herbst 2007-Kollektion von Hackett.

Schauspielerei:


Pattinson hatte Rollen in den TV-Spielfilmen Der Ring der Nibelungen im Jahre 2004 und in dem Mira Nair-Film Vanity Fair, obwohl seine Szene herausgeschnitten wurde und nur in der DVD-Version zu sehen ist. In Mai 2005 sollte er bei der GB-Premiere des Stücks The Woman Before am Royal Court Theatre mitspielen, doch er wurde kurz zuvor gefeuert und von Tom Riley ersetzt. Später im selben Jahr spielte er die Rolle des Cedric Diggory in Harry Potter und der Feuerkelch. Für diese Rolle wurde er von The Times zum British Star of Tomorrow ernannt. Viele haben ihn auch den nächsten Jude Law genannt.

Pattinson ergatterte die Rolle des Edward Cullen in der Romanverfilmung von Stephenie Meyers Bestseller Bis(s) zum Morgengrauen, der am 21. November 2008 in Nordamerika in die Kinos kam. Pattinson spielte auch in den beiden Fortsetzungen mit – Twilight Saga: New Moon und The Twilight Saga: Eclipse. Pattinson spielte die Hauptrollen in Little Ashes (in dem er Salvador Dalí verkörpert), How To Be (britische Komödie) und in dem Kurzfilm The Summer House. Am 10. November 2009 erschien Robsessed, eine Dokumentation über sein Leben und seiner Beliebtheit. 2010 produzierte und spielte er in dem Film Remember Me mit, der am 12. März 2010 erschien. Er wird außerdem Georges Duroy in der Filmadaption des 1885 erschienen Romans Bel Ami spielen und in Theaterproduktionen mitwirken. Mit Reese Witherspoon, wird er in der Romanverfilmung Water for Elephant von Sara Gruen.

Musik:

Pattinson spielt Gitarre und Klavier und komponiert seine eigene Musik. Er erschien außerdem als Sänger für zwei Songs auf dem Twilight-Soundtrack. Drei Songs von ihm wurden für den Soundtrack von How To Be ausgewählt, die von Joe Hastings komponiert wurden.  
Neben Aufnahmen für Soundtracks meinte Pattinson: „Ich habe nie wirklich Songs aufgenommen – ich hab nur in Bars und so gespielt“. Als gefragt wurde, was er über eine professionelle Musikkarriere denkt, antwortete er: „Musik ist mein Plan B, wenn es mit der Schauspielerei nicht mehr klappt“. Im Jahre 2010 wurde Pattinson mit dem „Hollywood's Most Influential Top Unexpected Musician“-Award ausgezeichnet.

In den Medien:

Pattinson wurde zu einem der „Sexiest Man Alive“ in den Jahren 2008 und 2009 vom People Magazine gewählt. 2009 kührte ihn die Glamour zum „Sexiest Man Alive“. AskMen ernannte ihn zu einen der Top 49 einflussreichsten Männer von 2009. Im selben Jahr kührte ihn die Vanity Fair zum „hübschesten Mann der Welt“, während Angelina Jolie zur „hübschesten Frau der Welt“ gewählt wurde. GQ und Glamour ernannten ihn 2010 zum „Best Dressed Man“. Im Jahre 2010 erschien er in der People-Ausgabe der „World's Most Beautiful“.
Vanity Fair ernannte ihn zu den Topverdienern Hollywoods im Jahre 2009, mit einem geschätzten Jahreseinkommen von US-$ 18 Millionen. 2010 listete ihn die britische The Sunday Times zu den jungen Millionären auf, mit einem Wert von £13 Millionen. Time Magazine zählte ihn 2010 zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt und in Juni 2010 wurde er von der Forbes-Studie, mit einem Einkommen von US-$17 Millionen, als Nr. 50 der mächtigsten Prominenten der Welt ermittelt. Wegen seiner steigenden Beliebtheit, wurde ihm eine Wachsfigur in Madame Tussaruds Museum in den Zweigstellen von London und New York gewidmet.
 
In Dezember 2009 versteigerte er eine unterschriebene Gitarre für einen guten Zweck. Er arbeitete als Freihelfer für Hope for Haiti Now: A Global Benefit for Earthquake Relief in Januar 2010. Außerdem stellte er eine Zeichnung für PACT bereit, die auf Ebay am 05. Juni 2010 versteigert wurde.

Filmografie

Jahr Deutscher Titel Originaltitel Rolle Bemerkungen
2004 Vanity Fair – Jahrmarkt der Eitelkeit Vanity Fair Rawdy Crawley In einer herausgeschnittenen Szene
2004 Die Nibelungen - Der Fluch des Drachen Ring of the Nibelungs Giselher  
2005 Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter and the Goblet of Fire Cedric Diggory  
2006 The Haunted Airman The Haunted Airman Toby Jugg  
2007 Das Handbuch für Rabenmütter The Bad Mother’s Handbook Daniel Gale  
2007 Harry Potter und der Orden des Phönix Harry Potter and the Order of the Phoenix Cedric Diggory Nur in Rückblenden aus Harry Potter und der Feuerkelch zu sehen
2008 How to Be – Das Leben ist kein Wunschkonzert How to Be Art Mit drei Liedern am Soundtrack beteiligt
2008 The Summer House The Summer House Richard  
2008 Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen Twilight Edward Cullen Mit zwei Liedern am Soundtrack beteiligt
2009 Little Ashes Little Ashes Salvador Dalí  
2009 New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde The Twilight Saga: New Moon Edward Cullen  
2010 Remember Me Remember Me Tyler Hawkins Ebenfalls als ausführender Produzent tätig
2010 Eclipse – Bis(s) zum Abendrot The Twilight Saga: Eclipse

Edward Cullen